BLUTSPENDE
Sie sind hier: BLUTSPENDE/EIGENBLUTSPENDE/

Eigenblutspende

Die Vollblutspende an Sie selbst

Falls bei geplanten Operationen mit einem größeren Blutverlust gerechnet wird, können geeignete Patienten in gewissem Umfang vorab ihre eigenen Blutkonserven spenden. Ob dies für Ihre Operation notwendig erscheint, sagt Ihnen der Operateur oder Narkosearzt im Vorgespräch.
Für die Anmeldung zur Eigenblutspende haben wir hier ein Formular und weitere Informationen für Ihren Arzt vorbereitet.
 
Die Eigenblutspende wird wie eine herkömmliche Vollblutspende durchgeführt, bei der nach der Aufarbeitung ein Konzentrat aus roten Blutkörperchen (Erythrozytenkonzentrat) und ein Plasma bereitliegen.
Der Spendeabstand zwischen zwei solcher Vollblutspenden beträgt eine Woche.
 
Ob für Sie als Patient eine Eigenblutspende in Frage kommt, besprechen wir mit Ihnen nach einem ausführlichen Gespräch und einer körperlichen Untersuchung. Nicht immer ist eine Eigenblutspende mit weniger Risiko verbunden als die Gabe von Fremdblut!

 

 

Nach oben